Charity & Sponsoring

Unser Engagement, unser Herzblut, unsere Leidenschaft – das ist es, was Dönges so besonders macht!

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst!

Gemeinsam können wir einen Unterschied machen.

In einer Zeit, in der die Welt von vielfältigen Herausforderungen geprägt ist, streben wir bei Dönges danach, einen Unterschied zu machen. Mit Herz und Engagement sind wir für jene da, die unsere Hilfe am meisten benötigen. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst – sowohl gegenüber unserer Gesellschaft als auch gegenüber unserer Umwelt.

Dönges steht fest an der Seite zahlreicher regionale und überregionale Vereine, Initiativen und Projekte. Unser Herz schlägt dabei besonders für den Sport, die Jugend und die bedürftigen Tiere in unserer Region. Wir sind stolz darauf, den SV Wermelskirchen als Trikot- und Stadion-Sponsor zu unterstützen, ebenso wie beispielsweise das Tierheim Wermelskirchen, die Jugendeinrichtungen der Kattwinkelschen Fabrik und den Kulturrucksack NRW. Aber auch das Bergische Hospiz, der CVJM, das DRK und die DKMS werden regelmäßig von uns und unseren Mitarbeiter:innen unterstützt.

Unsere Verantwortung endet aber nicht an den Grenzen unserer Heimat. Wir sind Teil eines globalen Netzwerks, das durch Patenschaftsprojekte von Plan und der Kindernothilfe das Leben von Kindern auf der ganzen Welt bereichert. Dabei legen wir besonderen Wert auf langjährige, nachhaltige Zusammenarbeit.

Als führender Systemlieferant für die Industrie, die Feuerwehr, den Rettungsdienst, die Polizei und die Bundeswehr, sind wir in der einzigartigen Position, unmittelbare Katastrophenhilfe leisten zu können. Diese reicht von der Unterstützung der Ukraine nach dem russischen Überfall bis hin zu schnellen und effektiven Maßnahmen nach den Erdbeben in der Türkei und Syrien oder der Überflutung des Ahrtals.

Wir bei Dönges wissen, dass schnelle Hilfe manchmal mehr als nur Geld erfordert. Unser Ziel ist es, Leben zu retten und Hoffnung zu geben, indem wir im Katastrophenfall nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch lebenswichtige Materialien wie Stromerzeuger, Feldbetten, Wasserkanister und vieles mehr bereitstellen.

Initiativen & Projekte

Werkzeuge & Maschinen für Kinder

Werkzeuge & Maschinen für Kinder

Zur Unterstützung des offenen Gartens des Kinderbereichs an der Kattwinkelschen Fabrik spenden wir Werkzeuge und Maschinen. Damit sollen in den nächsten Monaten in Wermelskirchen Träume zur Wirklichkeit werden! “Nico greift zum Akkubohrer, Sophia zum Spaten. „Im Frühling können wir endlich loslegen“, sagt Sophia. Und dann beginnt sie kurz zu träumen: Eine Regentonne mit kaltem Wasser an heißen Tagen. Ein Beet mit Salat und Kräutern.

Kulturrucksack: Förderprogramm für Kinder & Jugendliche

Kulturrucksack: Förderprogramm für Kinder & Jugendliche

Wir freuen uns sehr, die Kinder unserer Stadt unterstützen zu können und hoffen, dass möglichst viele Wermelskirchener vom Kulturrucksack NRW profitieren werden! “Es gibt viele kulturelle Angebote in Nordrhein-Westfalen: Theater, Museen, Konzerthäuser, Chöre, Tanzkompanien, Literaturhäuser, Kulturfestivals, Jugendzentren und soziokulturelle Zentren. Das Problem ist, es gibt zu wenig Angebote für Kinder.”

50.000 Euro für die Ukraine

50.000 Euro für die Ukraine

Die Nachrichten und Bilder, die uns seit etwa zwei Wochen aus der Ukraine und ihren Nachbarländern erreichen, haben auch die Verantwortlichen von Dönges erschüttert und berührt. Schnell stand für die drei Geschäftsführer deshalb fest, dass sie – wie schon bei der Flutkatastrophe im Juli vergangenen Jahres – die Menschen vor Ort durch unterschiedlichste Sach- und Geldspenden unterstützen wollen. Auch die Mitarbeiter von Dönges haben Spendeninitiativen gestartet.

20.000 Euro für Flutopfer

20.000 Euro für Flutopfer

Als am 14. Juli dieses Jahres Wassermassen zu Verwüstungen in Gemeinden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz führten, geriet auch Dönges unvermittelt in den Fokus des Geschehens. Nicht, weil das Unternehmen selbst vom Hochwasser betroffen gewesen wäre, sondern weil kurzfristig Hilfsmittel bereitgestellt werden mussten. Dafür legten die Mitarbeiter Sonderschichten ein, die Geschäftsführung steuerte Sach- und Geldspenden bei.

Wir beraten sie gerne!